10 HALDEN IM RUHRGEBIET

Wer gern absolute Dunkelheit und Ruhe hat in der Nacht, dem ist sicherlich geholfen, wenn er einige Halden im Ruhrgebiet aufsucht, denn hier ist nachts selten etwas los, so dass man dort ungestört arbeiten kann.


Kurzbeschreibung:

Eine neue Übersichtskarte zu einem neuen Thema – unsere Halden im Ruhrgebiet. Neben den Bereits vorgestellten Locations, wie z.B. Halde Haniel, gibt es noch einige weitere interessante Halden im Ruhrgebiet. Auf fast jeder dieser Halden findet ihr auch eine Landmarke. Ich habe euch den jeweiligen Hotspot, sowie den zugehörigen Parkplatz markiert.

Zu 1-2 Spots füge ich euch Fotos ein. Vielerorts ist Lightpainting zum einen in völliger Dunkelheit und zum anderen unter Einbeziehung der Landmarke möglich. Gerade Halde Rungenberg wird oft für Stahlwolle genutzt. Da hier oft insbesondere Nachts nicht viel los ist, lohnt sich ein Besuch natürlich besonders.

Zu den einzelnen Spots:

  • Halde Hoheward ist eine sehr große und bekannte Halde in Herten. Von oben kann super den Zechenturm von Zeche Ewald ablichten. Doch auch die Halde selbst hat einiges zu bieten.
    Das Horizontobservatorium befindet sich relativ mittig auf der Halde und eignet sich sehr gut für Lightpaintings aller Art.

    Die Sonnenuhr befindet sich etwas weiter südlich und steht auf einem gepflasterten Platz. Hier bietet sich daher auch eine große Fläche an.

    Die Drachenbrücke im Südosten der Halde ist auch ein beliebstes Motiv. Auch hier kann man sicherlich großartige Lichtschauspiele zaubern. Wie wäre es mit einem feuerspeienden Drachen?
  • Halde Rungenberg in Gelsenkirchen besitzt als Highlight 2 Strahler, die super hell in den Himmel leuchten und sehr gern wird dazwischen mit Stahlwolle gewedelt. Doch auch andere Sachen lassen sich hier super umsetzen.
  • Das Tetraeder in Bottrop ist ein tolles Element. Denn man kann es auch begehen. Somit kann man z.B. die vorhandene Ausleuchtung sicher um einige Elemente erweitern.
  • Das Geleucht auf der Halde Rheinpreußen in Moers ist leider unregelmäßig beleuchtet. Jedoch bietet es eine einzigartige Kulisse, die man sich sicher gut zu Nutze machen kann.
  • Halde Norddeutschland mit ihrem Metall-Haus in Neukirchen-Vluyn ist eine Halde, die eine große weite Fläche für viele Spielereien bietet, die komplett unbeleuchtet ist. Oder eben das Metallhaus, welches man sehr gut in Bilder einarbeiten kann.
  • Tiger & Turtle Magic Mountain in Duisburg ist schon ein Highlight für sich. Das Objekt selbst ist relativ hell und die Halde wird oft von zwielichtigen Gestalten besucht. Daher bitte nur in größeren Gruppen besuchen und stellt euch auf viel Licht ein. Hier sind nur helle Tools nützlich. Und es ist nicht einfach, hier noch mit Licht zu arbeiten…
  • Die Himmelstreppe auf der Halde Rheinelbe bietet sehr viel Dunkelheit und Ruhe für viel Spaß mit vielen bunten Lichtern. Hier haben wir damals in der Anfangszeit ein paar Aufnahmen gemacht. Auf jeden Fall einen Besuch wert.
  • Halde Pluto mit seiner Aussichtsplattform in Herne an der Erzbahntrasse bietet einen wunderbaren Ausblick. Doch warum sollte man sich nicht mal den Aussichtspunkt selbst zur Hilfe nehmen, um tolle Fotos zu erstellen?
  • Der Tippelsberg in Bochum ist ein beliebter Aussichtspunkt. Insbesondere Nachts ist man hier ungestört und umgeben von Dunkelheit um vor dem Hintergrund der Städte tolle Bilder zu malen.
  • Halde Schwerin in Castrop verfügt ebenfalls über eine Sonnenuhr. Dieses Element kann man sicherlich in eine tolle Lichtuhr verwandeln.

Übersichtskarte Lightpainting-Locations:

***Tipp: Öffnet die Karte in groß (Symbol für Vollbild rechts), dann seht ihr die Ebenen besser***