SPIROGRAPH

Auf diese Technik stieß ich durch einen Post von der lieben Waltraud Brüsseler (in einer facebook-Gruppe), die das Ganze richtig klasse umgesetzt hat. Schaut doch mal auf ihre facebook-Seite: https://www.facebook.com/waltraud.brusseler

Da es momentan kalt und auch oft nass draußen ist und manche die Abende dann lieber gemütlich Zuhause verbringen, dachte ich, dass an dieser Stelle ein Indoor-Tutorial natürlich auch besser passt.

Was sind Spirograph-Figuren?

Erinnert ihr euch noch an die klassischen Spirograph Kreise? Damals haben wir alle unsere Stifte in ein Loch dieser Schablone gesteckt und dann die Schablone immer im Kreis gedreht, so dass mal Ende wunderliche Figuren dabei raus kamen. So ähnlich ist eigentlich auch dieser Kreis durch die Taschenlampe entstanden.

IMG_4664 (Custom) IMG_4666-2 (Custom)

Was brauchen wir?

  • Taschenlampe
  • Farbfolien/Transparentpapier
  • Kamera mit Weitwinkelobjektiv auf einem Stativ 🙂

Wie entstehen die Bilder?

Ihr schnappt euch eine Taschenlampe. Auf die Taschenlampe klebt ihr z.B. farbiges Transparentpapier. Hier habe ich rotes und lila Papier genutzt. Dann hängt ihr die Taschenlampe an die Decke oder an ein Hintergrundsystem, oder was sonst so an Befestigungsmöglichkeiten gegeben sind. Ich habe hier die LED Lenser P3 verwendet. Eine Taschenlampe mit feineren Linien wäre hier noch besser geeignet.

Nun baut ihre eure Kamera genau mittig unter der Taschenlampe auf. Das funktioniert am besten mit einem Weitwinkelobjektiv. Umso weitwinkliger das Objektiv, umso größer können eure Kreise sein.

Jedes anstupsen erzeugt ein anderes Bild. Daher ist hier einfach mal ausprobieren gefragt. Ihr müsst die Taschenlampe einfach nur pendeln lassen.

Die 2-Farbigkeit habe ich erreicht, in dem ich einfach die Kamera mit einem dunklen Tuch abgedeckt habe, die Taschenlampe dann angehalten habe, eine andersfarbige Folie drauf gemacht und wieder angestupst. Dann wieder die Linse aufgedeckt und weiter belichtet.

Je nach Helligkeit müsst ihr unbedingt drauf achten, die Blende ggf. etwas weiter zu schließen.