SCHEIBEN / DISCS (EINFACH)

Weiter geht es nun! Es sei euch erst einmal so viel verraten: Euch erwarten noch eine Menge Tutorials. Auf Grund verschiedener Veranstaltungen musste ich jedoch zeitweise eine Pause einlegen. Doch nun geht es wieder regelmäßig weiter und heute erwartet euch etwas ganz einfaches. Eine Scheibe, oder auch Disc genannt, die auch sehr gern gesehen wird.

Bau der Scheibe

Heute zeig ich euch zunächst einmal die einfache Version einer Scheibe. Allerdings sei auch gleich gesagt, dass ich die Scheiben so inzwischen nicht mehr kontruieren würde, da sie sehr unwuchtig und dadurch schwer zu halten sind. Trotzdem funktionieren Sie natürlich. Und ich zeig euch nun auch, wie ihr das ganze bauen könnt. Wenn ihr sie nur mit wenig Gewicht bestückt, ist sie auch noch gut nutzbar. Wir haben alle unsere Scheiben anfangs so gebaut und gedreht.

Welche Materialien werden benötigt?

  • 1 x Holzstab 1m
  • 1x Farbroller (ohne Rolle)
  • Beleuchtungsmaterial

­­­­­­­­­­­­­­­­­­ Was sollte ich über die einzelnen Bauteile wissen?

  • Auf den Holzstab muss die Beleuchtung befestigt werden, daher müsst ihr schauen, welche Breite und Stärke ihr bevorzugt. Für die aktuellen Versionen geh ich auch 20-25 mm Breite und ein dicke von mind. 5 mm.
    IMG_2018
  • Der Farbroller muss später nur in die Aufnahme des Bohrers passen und noch genug Abstand zum Tool haben, daher empfehle ich euch, nicht die ganz kleinen zu verwenden.
    IMG_2016
  • Die Beleuchtung könnt ihr frei wählen. Ich erkläre euch eure Möglichkeiten weiter unten aber noch.

Wie funktioniert der Zusammenbau?

  1. Zuerst einmal müsst ihr euch eine Heißklebepistole schnappen und diese schon einmal anschalten. Jetzt klebt ihr den Holzstab einfach an den Farbroller. Und schon ist euer Grundkonstrukt fertig. Schaut nur, dass die Verklebung stabil ist.
    IMG_5250-2
  2. Jetzt müsst ihr das Ganze mit Leuchtmitteln bestücken. Bedenkt bitte, dass bei dieser Kontruktion eher leichte Leuchtmittel geeignet sind, wie Lichterketten, El-Wire, u.ä. Alles was mit 2 Batterien oder 1 9V-Block betrieben wird. Denn wenn ihr 12V anbringt, dann wird die Unwucht schon so groß, dass das nicht mehr von jedermann gehalten werden kann.
    Hier habt ihr ein Beispiel, wie ich die Scheibe einmal bestückt hatte – ihr seht auch, dass hier eine Kaltlichtkathode angebracht war. Wegen der 12V-Stromversorgung würd ich allerdings darauf verzichten. Ich zeige euch demnächst noch die Konstruktion, auf der ihr Gewicht besser verteilen könnt und somit auch insgesamt mehr Gewicht anbringen könnt.
    IMG_5249-2
    IMG_5251

Welche Leuchtmittel kann ich verwenden?

Um noch einmal konkret darauf einzugehen… Ihr könnt z.B. verwenden:

Wie funktioniert das Tool?

Wie beim UFO, spannt ihr nun das Metallteil in den Akkuschrauber ein, und haltet diesen diesmal so vor euch, dass sich der Stab im Kreis dreht. Wichtig ist, dass ihr den Akkuschrauber fest im Griff habt und das alles auch von der Höhe her passt. Dann solltet ihr die Scheiben unbedingt langsam drehen, damit diese auch gleichmäßig werden. Die Bauanleitung für eine ausgeglichene und wesentlich leichter zu drehende Scheibe folgt auch bald. dann zeige ich auch auch noch andere Bestückungsmöglichkeiten.

Hier mal Beispiele, welche Scheiben noch mit dieser Konstruktion entstanden sind:
IMG_0752c

TIPP: Verwendet einfach euer UFO-Tool als Scheibe 😉 Ihr müsst es nur drehen und wenn ihr es leicht von der Seite fotografiert, habt ihr sogar noch einen 3D-Effekt durch die Wölbung mit drin. Auf dem unteren Bild seht ihr nämlich das UFO-Tool einfach nur anders gehalten als für das UFO.

Feuer_Scheibe

Hinweis: Ich bin kein Fachmann und hafte nicht für Schäden, die durch Nutzung des Tools an eurem Akkuschrauber entstehen können! Da dieses Tool eine Unwucht hat, kann das dem Akkuschrauber schaden. Also entweder einfach einen billigen Schrauber für diese Sachen kaufen/verwenden oder abwägen… Bei Verwendung nach dieser Methode ist die Unwucht aber noch verkraftbar. Trotzdem übernehme ich keinerlei Verantwortung. Auch ist bei der Nutzung absolute Vorsicht gefragt, besonders bei den ersten Tests. Also haltet bitte beim 1. Test Abstand von allem, was dabei zu Schaden kommen könnte 😀

Beachtet auch das Tutorial zum UFO-Pimp, der erklärt, wie man die Unwucht in den Griff bekommen kann bei dieser Konstruktion oder auch die neue Version dieser Scheiben!