KALTLICHTKATHODEN

Hier stelle ich euch ein ganz tolles Leuchtmittel vor. Kaltlichtkathoden. Oftmals im Bereich Case-Modding oder Car-Tuning angewendet, sind sie auch für uns ein nützliches Werkzeug…

Was ist eine Kaltlichtkathode?

Eine Kaltlichtkathode ist vereinfacht dargestellt ein leuchtendes Glasrohr. Wer sich für die genaue Funktionsweise interessiert, kann Mr. Google befragen 🙂 Denke das ist für uns jetzt eher sekundär. Diese Glasröhrchen sind i.d.R. 15 oder 30 cm lang. Es gibt sie in mehreren Farben. Auf dem Bild seht ihr 3 kurze Kathoden und eine lange Kathode (schwarzlicht).  Die Kathoden liefern ein helles und gleichmäßiges Licht, was für unsere Zwecke nicht unwichtig ist.

Kathoden

Wo kann ich Kaltlichtkathoden kaufen?

Kaltlichtkathoden bekommt man entweder im Elektrofachmarkt, vielleicht auch dort, wo Teile für Cartuning angeboten werden oder im Internet. Und da sind sie sowieso günstiger und einfacher zu bekommen.

Wie teuer sind Kaltlichtkathoden?

Normalerweise zahlt man für eine kleine Kathode inkl. Inverter so um die 5 €/Stk. Man kann aber auch schon einmal Glück haben und diese etwas günstiger finden für ca. 2 €/Stk. Wichtig ist, dass ihr besser die Variante mit „normalem“ Anschlusskabel nehmt. Es gibt auch Kathoden mit Molex-Stecker. Da gibt es dann ein paar mehr Kabel, wo ihr erst einmal schauen müsst, was + und was – ist. Also für uns Laien: Standard kaufen mit einem schwarz-roten Kabel mit 2 Adern 🙂

Wann kann man Kaltlichtkathoden einsetzen?

Da die Kathoden eine hohe gleichmäßige Leuchtkraft haben, sind sie für viele Tools äußerst brauchbar. Ihr müsst aber beachten, da sie sehr hell leuchten, dass sie nicht unbedingt mit Leuchtmitteln kombinierbar sind, die über eine weniger hohe Leuchtkraft verfügen.