FEUERGLÄSER

Da das Feuer so faszinierend ist, habe ich noch einen tollen Tipp für euch! Bitte packt euch für dieses Tutorial einen Backofenhandschuh mit ein 🙂

Was sind Feuergläser?

Feuergläser sind einfach Gläser, die ihr mit einem Docht und Lampenöl füllt, was normalerweise für Petroleumlampen verwendet wird. Das Öl brennt recht langsam herunter, aber kann sehr effektvoll sein, wenn man es geschickt einsetzt.

Verunstaltet jedoch bitte nicht die Locations, indem ihr Brennstoffe auskippt, oder sonstige Spuren hinterlasst. Manche kippen literweise Benzin oder andere Brennstoffe auf den Boden. Das ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern hinterlässt auch langanhaltende unschöne Flecken. Das kann sogar eine Sachbeschädigung sein!

Wo kann ich diese kaufen?

Gläser gibt es überall, achtet wegen der Hitzeentwicklung jedoch darauf, dass sie recht dickt sind.
Ihr braucht weiterhin noch Draht für ein Drahtgestell. Das bekommt ihr im Bastelladen oder Baumarkt.
Lampenöl bekommt ihr fast in jedem Supermarkt oder Baumarkt. Im Sommer ist es weiter verbreitet als im Winter.
Docht findet ihr in einem Bastelladen oder online.
Achtet bitte auch darauf, dass ihr die Gläser hinterher wieder mitnehmen müsst. Es dauert lange bis sie abkühlen, daher empfiehlt sich ein entsprechender Schutzhandschuh o.ä., falls ihr keinen habt. Erhältlich da wo es Haushaltwaren gibt.

Wie teuer sind sie?

Die Feuergläser sind recht günstig. bei IKEA kostet ein 6er-Pack gerade mal 79 Cent. 1l Lampenöl liegt bei 2 €. Docht und Draht könnt ihr dann anteilig nochmal 1 € für die 6 Gläser hinzurechnen. Dann habt ihr 6 Feuergläser für unter 4 €. Ok, bissl Draht kommt auch noch hinzu, aber das ist zu vernachlässigen, weil der ja recht günstig ist.

Wann und wie kann man sie einsetzen?

Die Gläser einfach mit Lampenöl füllen, einen Docht hinein geben, das ganz ziehen lassen und dann anzünden. Gibt ein wundervolles Licht. Ist jedoch nur für feste Plazierungen geeignet, da die Gläser sehr heiß werden. Ebenfalls solltet ihr den Docht mit einem Drahtgestell von der Glaswand fern halten.

Wir haben hier an einem Denkmal einfach die vorhandenen Halterungen auf der Mauer genutzt, um so Fackellicht nachzuahmen. Dafür eigneten sich die Gläser einfach so besonders hervorragend.

Bitte beachtet außerdem, dass die Gläser je nach äußerer Witterung springen können, da sie so heiß werden. Stellt sie bitte auch niemals dorthin, wo andere gefährdet werden können, falls die Gläser springen. Stellt euch vor ein Hund läuft durch einen Glassplitter… Und habt ebenfalls einen Behälter (+evtl. Trichter) dabei, wo ihr ggf. verbliebenes Lampenöl hinein füllen könnt. Außerdem muss die Flamme erstickt werden. Anders bekommt ihr sie nicht gelöscht.

Auch hier gilt für die Nutzung wieder: Überall wo keine Brandgefahr herrscht. Also steinige Umgebungen sind hier sicher angebrachter als ein Wald. Es ist absolute Vorsicht geboten. Beim Einsatz von Feuer empfehlen sich auch Minifeuerlöscher oder Löschdecken zum löschen…