EINZEL-LEDS

Äußerst flexibel, da man sich damit viele Tools nach eigenen Vorstellungen selbst bauen kann und dafür braucht man auch nicht zwingend irgendwelche Fachkenntnisse. Die sind erst dann nötig, wenn man etwas weiter will, als 1-2 LEDs einzeln zu betreiben. Dann braucht man zumindest Kenntnisse im Bereich Elektronik. Es ist  jedoch auch nicht sonderlich schwer, sich diese anzueignen, schließlich haben wir alle in der Schule mal gelernt, wie ein Stromkreis funktioniert…

Was sind Einzel-LEDs ?

Fangen wir hier nochmal am Anfang an. LED = Light Emitting Diode
Leuchtdioden kennen wir alle irgendwo her. Es gibt sie in vielen Farben und in den unterschiedlichsten Ausführungen. Für das Lightpainting beschränke ich mich eher auf die normalen runden Dioden in 3 oder 5 mm. Je nach Farbe kann die Form dann schonmal etwas variieren, aber in der Regel bleibe ich bei der runden Form.
Vorab für euch zur Info. Eine LED einzeln zu betreiben ist keine große Kunst, wenn kein Schalter oder sonst etwas dazwischen soll. Wenn ihr also Orbs schwingen wollt, könnt ihr eine einzelne helle LED an eine 3V-Knopfzelle hängen (kurzes Beinchen an – , langes Beinchen an +) und schon ist die LED startklar. Ich habe sie hier mit Magneten befestigt. Das ganze kann man mit Isolierband sichern und an eine Schnur kleben und schon hat man ein super Tool um Orbs zu schwingen, da es klein und leicht ist, ist es nämlich wesentlich einfacher gerade zu bleiben beim kreisen.

IMG_5104IMG_5101

Wo kann ich  LEDs kaufen?

Einzelne LEDs kann man in verschiedenen Internetshops bestellen oder diese in Elektrofachmärkten wie Conrad kaufen. Im Einzelhandel kosten sie meistens etwas mehr, sind dafür jedoch auch sofort verfügbar und man bekommt noch eine Menge Infos.

Wie teuer sind LEDs?

Eine einzelne LED gibt es in verschiedenen Preiskategorien, abhängig von Größe, Form, Farbe, Leuchtkraft und sonstiger besonderer Eigenschaften.  Sie liegen dabei im Bereich von 0,10 € bis 5 €. Auch die Abnahmemenge spielt dabei eine große Rolle. Bei Conrad gibt es auch für den Modellbau so kleine Tütchen mit roten, grünen und gelben Dioden. Diese sind z.B. nicht sonderlich stark in der Leuchtkraft, da sie im Modellbau verwendet werden und dafür die Leuchtkraft gar nicht so stark sein darf. Da zahlt man dann für so eine bunte Mischung auch gerade 3 €. Für ein paar Spielereien reichen diese aber aus. Dazu rechnen müsst ihr je nach Stromquelle evtl. noch passende Widerstände. Die meisten LEDs brauchen eine Spannung von 3V. Diese hat eine Knopfzelle.

Wann kann man LEDs einsetzen?

LEDs kann man so vielfältig einsetzen. Einen Ansatz hab ich euch  ja schon oben in der Einleitung gegeben. Es gibt auch noch div. Steuerungsplatinen für die wechselfarbigen LEDs. Ihr könnt euch damit sogar rein theoretisch eigene Taschenlampen bauen… Oder was auch immer euch einfällt. Es gibt die Möglichkeit LEDs ab 3V in Betrieb zu nehmen. Wenn ihr eine Stromquelle mit höherer Spannung verwendet, muss noch ein Widerstand mit eingebaut werden. Je nachdem wieviele LEDs ihr betreiben wollt müsst ihr natürlich auch den Stromverbrauch bedenken. Batteriehalter mit 2AA-Batterien (nicht Akkus) kommen auch auf 3V.  Bei den Techniken werde ich euch irgendwann auch noch Möglichkeiten aufzeigen, was man mit LEDs anstellen kann.