BODENLINIEN-TOOL

Mal wieder etwas einfaches, was man in sehr vielen Bildern einbauen kann. Ein Tool, mit dem ihr super Linien auf den Boden zaubern könnt…

Bau eures Bodenlinien-Tools

Zunächst müsst ihr euch ein anderes Tutorial anschauen, da ihr batteriebetriebene Kaltlichtkathoden benötigt.
Wer das – aus welchem Grund auch immer – nicht kann, kann alternativ auch andere Beleuchtungen verwenden…
z.B. LED-Streifen, Lichterketten, etc.

Welche Materialien werden benötigt?

  • 1 x Kaltlichtkathode (batteriebetrieben) oder anderes Leuchtmittel
  • 1x Papelsperrholz DIN A4
  • 2 x Lenkrollen
  • 2x starre Rollen
  • 16 Schrauben M6 x 20
  • 16 Muttern M6
  • 16 Unterlegscheiben M6
  • schwarzen Sprühlack

­­­­­­­­­­­­­­­­­­ Was sollte ich über die einzelnen Bauteile wissen?

  • Ob ihr nun eine Kaltlichtkathode oder etwas anderes nehmt ist für die indirekte Beleuchtung egal, für die direkte allerdings nicht. nehmt ihr einen LED-Streifen, mit dem ihr direktes Linien malen wollt, muss dieser auf jeden Fall in eine Aluprofil mit einer Diffusor-Schiene, wie hier!
    Kathoden
  • Natürlich könnt ihr auch etwas anderes verwenden als Pappel-Sperrholz, aber es ist günstig, leicht und einfach zu verarbeiten…
    IMG_1580 (Andere)
  • Bei den Rollen habe ich 2 Lenkrollen gewählt, um einfacher auch mal Kurven fahren zu können.
    IMG_1577 (Andere)
  • Es reicht jedoch völlig aus, vorn 2 Lenkrollen anzubringen. Hinten habe ich dann starre Rollen gewählt. Die Maße seht ihr auf den Bildern…
    IMG_1578 (Andere)
  • Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben müssen nichts besonderes sein. Checkt vielleicht nochmal, ob die Maße für eure Rollen passen.
  • Ich habe matten Bunt-Sprühlack verwendet… Nichts besonderes…
    IMG_1581 (Andere)

Wie funktioniert der Zusammenbau?

  1. Zunächst einmal nehmt ihr euch das Holz und zeichnet Linien für den Punkt, wo ihr die Rollen anlegt. Zum Beispiel je 2 cm Randabstand.
    IMG_1582 (Andere)
  2. Jetzt lasst ihr die Rollen liegen und bohrt mit einem 6er Bohrer die 4 Löcher möglichst am Rand der vorgegebenen Löcher der Rolle. Achtet unbedingt darauf, dass ihr diese beim Bohren nicht verschiebt.
    IMG_1594 (Andere)
  3. Jetzt schraubt ihr die Rollen an das Holz, achtet darauf dass auf einer Achse die Lenkrollen und auf der anderen die festen Rollen angeschraubt werden.
    IMG_1596 (Andere)
  4. Jetzt (falls ihr das nicht schon vorher machen wollt) lackiert ihr das Brett mit dem Sprühlack in schwarz
    IMG_1599 (Andere)
  5. Wenn der Lack trocken ist, wird vorn noch ein kleines Loch rein gebohrt, wo ihr ein Seil befestigen könnt, damit ihr den „Wagen“ damit ziehen könnt.
    IMG_1587 (Andere)
  6. Nun wird noch die Beleuchtung angebracht. Damit das Tool für indirekte und direkt Beleuchtung genutzt werden kann, könnt ihr die Kathode nah an dem Ende mit Seit anbringen. Zieht ihr den Wagen in Richtung Kamera, habt ihr direkte Beleuchtung, zieht ihr in von der Kamera weg, habt ihr indirekte Beleuchtung. Je nach gewünschten Effekten, kann es u.U. notwendig sein an mehreren Stellen verschiedene Kathoden anzubringen…
    So sah es bei meinem 1. Wägelchen aus
    IMG_1593 (Andere) IMG_1591 (Andere)

Lasst euch einfach davon inspirieren und schaut selbst, was ihr für welchen Zweck für eine beleuchtung anbringt. Das hier ist nur eine von unzähligen Möglichkeiten. Natürlich könnt ihr auch eine vorhandene Sackkarte umfunktionieren… Es soll nur als Anregung dienen…

Wie funktioniert das Tool?

Wie bereits beim Punkt 6 erklärt… Zieht ihr den Wagen in Richtung Kamera, habt ihr direkte Beleuchtung, zieht ihr in von der Kamera weg, habt ihr indirekte Beleuchtung.

Hier mal ein Beispielbild mit der indirekten Beleuchtung:
002_Rolling (Andere)

Hinweis: Ich bin kein Fachmann und hafte nicht für Schäden, die durch Bau oder Nutzung des Tools entstehen können!