Lightpainting-Tutorials

Die Datenbank für Einsteiger und Fortgeschrittene

Leuchtmittel – Nr. 23 (Acrylglas-Blades)

ACRYLGLAS-BLADES

Nun will ich euch mal ein „indirektes“ Leuchtmittel vorstellen. Das ist zwar jetzt kein Leuchtmittel an sich, sondern nur ein Teil, welches man mit anderen Leuchtmitteln zusammen verwenden kann, was aber sehr tolle Effekte erzeugt… Die sog. Blades…

Was sind Blades?

Blades sind einfache Zuschnitte aus Acrylglas bzw. Plexiglas. Bspw. kann man sich Dreiecke, Vierecke, Rechtecke, Kreise oder aber auch komplett andere Formen zuschneiden lassen. Wie und wofür sie eingesetzt werden können, erläutere ich euch weiter unten.

Blades

Wie der Name nun genau zustande gekommen ist, kann ich euch gar nicht sagen, aber die Deutsche Übersetzung für Blade lautet „Klinge“, es wird aber auch oft als Abkürzung für ein „Sägeblatt“ verwendet.

Wo kann ich Blades kaufen?

Eigentlich überall, wo ihr Acrylglas-Zuschnitte bekommt. Sowohl im Internet, als auch bei einem Werbetechniker oder beim Großhandel. In Bochum gibt es z.B. einen Kunststoffgroßhandel, wo ihr Zuschnitte bekommt.  Ich empfehle euch eine Materialstärke von 2 mm zu nutzen. . Dann bekommt ihr nämlich schöne feine Linien hin. Außerdem ist für diesen Zweck normales Standard-Plexiglas (GS oder XT). Es gibt auch spezielles LED-Plexiglas, bei dem dann die ganze Fläche leuchtet. Hierbei wollen wir uns aber eindeutig das leuchten der Kanten zu Nutze machen.

Wie teuer sind Blades?

Na ja, das ist wohl abhängig von der gewünschten Größe, Form und wo ihr sie kaufen wollt. Vierecke und Dreicke findet man im Netz oft haufenweise. Für DIN A4 Größe zahlt ihr ungefähr 5 €. Aber von der Größe her würde ein Kreis mit Ø 15-20 cm z.B. schon gar nicht schlecht wirken. Aber ich besitze Blades in vielen Formen und Größen und da muss jeder für sich heraus finden, was ihm liegt.

Wann kann man sie einsetzen?

Ihr müsst die Blades an den Kanten beleuchten und zusehen, dass die Lichtquelle dabei nicht sichtbar ist. Das geht unter anderem z.B. mit einem Adapter für die V24, oder für eine Taschenlampe, oder was auch immer ihr euch da als Lichtquelle aussucht. Ich hab natürlich inzwischen auch ein passendes Tool dafür gebaut. Ich werde euch das Tutorial dazu als nächstes posten und das dann auch hier verlinken.

Effekte die man damit erzeugen kann, sehen dann wie folgt aus:

Hier habe ich einen Kreis eingesetzt

IMG_9634

Und hier ein Rechteck:

a) mit blinkendem Licht

IMG_8515

b) mit durchgängigem Licht

IMG_8526

Hier nocheinaml ein direkter Vergleich zwischen durchgehender Belichtung des Blades und Blinkmodus
IMG_8522 IMG_8521

Weitere Details zu Anwendung bekommt ihr dann unter den Technik-Tutorials.

 


2 Comments

  1. Kannst du mal Bilder von den Blades an sich mit rein stellen in den Artikel?

    • Lumineuse Photodesign

      7. August 2015 at 12:31

      Natürlich zeig ich euch gern Bilder von den Blades. Spätestens morgen wirst du diese dann online finden 🙂
      LG Sunny

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*