BLADE-ERSATZ

Vor kurzem habe ich euch schon verraten, was Blades sind und dass sie durchaus ein cooles Tool ergeben. Wer schwer an Acrylglas kommt, keine passenden Zuschnitte findet, oder eben einfach andere Möglichkeiten probieren will, für den habe ich hier noch ein paar Tipps.

Was kann man als Ersatz nutzen?

Anstatt aufwendig eine Halterung für Plexiglas zu bauen bzw. auch vielleicht für die Personen, die sich vor dem Umgang mit einem Lötkolben scheuen, ist das genau das Richtige.

Wir suchen uns erstmal zusammen, was wir nutzen können… Durchsucht mal eure Wohnung / euer Haus:

  • leere Flaschen (aus Plastik)
  • Spitze eines alten Kinder-Laserschwerts (die weiße Hülle)
  • div. sonstige lichtdurchlässige Gegenstände
  • Transparentpapier
  • Seidenpapier
  • transluzente Klebefolien
  • Sonstige farbige Folien

Und was ihr in jedem Fall benötigt:

  • Taschenlampe mit Blinkmodus

­­­­­­­­­­­­­­­­­­ Was sollte ich über die einzelnen Teile wissen?

  • Die Flasche… ist eigentlich das, was am bekanntesten ist. Wir nehmen die Flasche und spülen sie aus und lassen sie vor allem trocknen, so dass die Taschenlampe keinen Schaden nehmen kann. Kleinere Flaschen sind meistens praktischer, funktionieren tut es aber mit jeder Größe.
  • Die Spitze des Laserschwerts kann man meistens einfach so abnehmen, ohne das ganze Spielzeug komplett zu zerstören. Darin befinden sich dann oft einfach nur ein paar Leds auf einer Papierartigen Platine. Die könnt ihr euch für andere Projekte an die Seite legen.  Je nach gewünschter Länge kann man die Kappe noch kürzen.
  • Ansonsten kann man alles andere, was in dieser Art ist und lichtdurchlässig ist, verwenden. Seien es nun irgendwelche Behälter aus dem Bad z.B. von Badeschaum oder irgendwas ganz anderes. Wichtig ist nur, dass ihr es an der Taschenlampe befestigen könnt… Und dazu folgen noch Tipps.
  • Damit all diese Gegenstände nicht nur weiß leuchtend zu sehen sind, könnt ihr entweder die Gegenstände selbst mit Transparentpapier, Seidenpapier, transluzenten oder transparenten Klebefolien jeder Farbe bekleben oder hitzebeständige Folien an der Taschenlampe anbringen. Mein Tipp: Bastelt euch lieber einen Farbfolienhalter für eure Taschenlampe und tauscht dort die Folien, als wenn ihr 500 Flaschen in 500 Farben dabei habt. Man kann einfach weißes Seiden- oder Transparentpapier auf die Flasche kleben, um eine gleichmäßigere Ausleuchtung zu erhalten.
  • Die Taschenlampe kann z.B. die Led Lenser P7QC sein, die farbig leuchtet, allerdings nur einen recht langsamen Blinkmodus hat oder z.B. die Led Lenser M7 oder M14. Es tut aber auch jede beliebige Taschenlampe, die eben so blinken kann. Wichtig ist, dass die Helligkeit der Lampe nicht zu krass, aber auch nicht zu schwach ist. Sie sollte es schaffen, euer Objekt komplett auszuleuchten.

Wie nutze ich die Komponenten?

Das ist natürlich abhängig davon, was ihr verwendet. Hier gibt es unglaublich viele Möglichkeiten.

Im Baumarkt gibt es zum Beispiel Rohrisolierung. Die kostet keinen Euro pro meter. Da kann man sich z.B. ein Stück von abschneiden und am einen Ende die Flasche anbringen und am anderen Ende die Taschenlampe. So ist dann der Übergangsbereich auch dunkel abgedeckt. An der Taschenlampe super mit Isolierband zu fixieren und an der Flasche könnt ihr es auch ruhig mit Gaffa dauerhaft befestigen. Ìhr könnt das Rohr eh nur als meterstücke kaufen, weshalb ihr ja genug Material habt.

Nun, wie bereits zuvor erwähnt, kann man die Flasche vorher schön mit Seidenpapier oder Transparentpapier bekleben, um eine gleichmäßigere Ausleuchtung zu erhalten. Dann gibt das eindrücken der Flasche natürlich auch noch verschiedene Effekte.

Die Anbringung von der Laserschwerkappe kann eigentlich nach dem gleichen Prinzip erfolgen. Wichtig ist nur, dass die Rohrisolierung die passenden Innenmaße hat, damit sie auf eure Taschenlampe passt. Die Kappe könnt ihr sowohl außen aufstecken, als auch innen… Je nachdem wie es passt. Habt ihr Formen, die keinen Flaschenhals haben, könnt ihr einfach Löcher hinein schneiden, in die ihr die Rohrisolierung stecken könnt.

Optimalerweise habt ihr jetzt noch Farbfolien, die in die Rohrisolierung passen und die Taschenlampenlinse abdecken. Dann reicht es nämlich einen Schlitz in das Rohr zu schneiden, wo ihr die Farbfolien einschieben könnt.

Wie funktioniert das Tool?

Die Anwendung selbst funktioniert genauso wie bei den Blades beschrieben. Ein Beispiel, wo eine liebe Lightpainterin diese Technik angewendet hat, als wir zusammen unterwegs waren, ist der weiße Außenkreis von diesem Orb:

IMG_1202 (Custom)

Hinweis: Ich bin kein Fachmann und hafte nicht für Schäden, die durch das Nachbauen entstehen. Bei mir funktionierte bisher alles, jedoch möchte ich dennoch darauf hinweisen, dass ihr das alles auf eigene Gefahr durchführt!